Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Bei Interesse an oder Fragen zur Versicherungsberatung wenden Sie sich bitte

  • an Ihren Kreisbauernverband oder
  • direkt an Herrn Wolf Dieter Krezdorn
    in Rendsburg, Grüner Kamp 19-21
    per E-Mail oder unter
    der Telefon-Nr. 0 4331/12 77 71

Durch Beratung zur optimalen Absicherung

Eine durchschnittliche landwirtschaftliche Familie wendet ohne Beiträge zu gesetzlichen Versicherungen jährlich etwa 8.000 € für ihre Risiko- und Altersvorsorge auf. Dabei besagt die Höhe der Prämien noch nicht, dass man bedarfsgerecht abgesichert ist.  Die Spezialisierung der landwirtschaftlichen Betriebe geht weiter. Dadurch entstehen besondere Risiken, die einer Absicherung bedürfen. Durch seine Versicherungsberatung bietet der Bauernverband seinen Mitgliedern Unterstützung an, um das komplexe Thema der Risikoabsicherung für die eigene Familie und den Betrieb in den Griff zu bekommen und eine angemessene aber kostengünstige Absicherung der relevanten Risiken zu erreichen.

Beratungspaket "Risiko- und Altersvorsorge"

Analyse

Am Anfang steht die Analyse. Dafür können drei große Bereiche unterschieden werden:

  • Betriebliche Versicherungen
    Hierzu gehören die Gebäude-, Inventar-, Betriebshaftpflicht-, Rechtschutz-, Ertragsschadens- und Kfz-Versicherungen.
  • Personenversicherungen
    Hierzu gehören Unfall-, Berufsunfähigkeits-, Lebens-, Renten- und Krankenzusatzversicherungen.
  • Altersvorsorge
    Hier werden die gesetzlichen Ansprüche, das Altenteil bzw. der Einkommensbeitrag aus dem Betrieb und die zu erwartenden Leistungen aus der bestehenden privaten Altersvorsorge geschätzt. Demgegenüber wird ein erwarteter finanzieller Bedarf im Rentenalter ermittelt. Anschließend wird die Summe aller Ansprüche mit dem Bedarf verglichen und gegebenenfalls ein zusätzlich notwendiger Sparbetrag errechnet, um die Versorgungslücke im Rentenalter zu schließen.

Bei einer Versicherungsanalyse wird zunächst eine Bestandsaufnahme der bestehenden Verträge durchgeführt. Dabei wird unter anderem geprüft, ob alle wichtigen Risiken ausreichend versichert sind und ob der Versicherungsschutz sich in einem ortsüblichen Preisrahmen bewegt. Eine umfassende Analyse in einem der drei Bereiche dauert erfahrungsgemäß 2 bis 3 Stunden. Dafür wird eine angemessene Kostenerstattung erhoben.

Protokoll

Nach dem Gespräch erhält die Familie ein schriftliches Protokoll mit einer Zusammenstellung wichtiger Daten aus den vorgelegten Verträgen verbunden mit Empfehlungen zur Gestaltung bzw. Umgestaltung des Versicherungsschutzes von Betrieb oder Familie.

Einzelfragen

Der Bauernverband bietet Rat und Hilfe auch bei Einzelfragen zu Versicherungsverträgen an, z.B. bei der konkreten Vertragsgestaltung oder zu sonstigen Fragen zu einem bevorstehenden Vertragsabschluss.

Schadenabwicklung

Auch bei Fragen im Bereich der Schadenabwicklung wird durch den Bauernverband Unterstützung gewährt. In schwierigen Fällen steht die Hilfe unmittelbar durch die Rechtsabteilung des Verbandes in Rendsburg zur Verfügung.

Wo?

Die Beratung kann je nach Umfang und Bedarf telefonisch erfolgen oder in einem persönlichen Gespräch auf dem Betrieb, in der Kreisgeschäftsstelle oder in der Hauptgeschäftsstelle in Rendsburg.

Hofüberlassung/Verpachtung

Ein besonderer Beratungsfall ist die Hofüberlassung oder Verpachtung des Betriebes. Für den Übernehmer besteht ein zeitlich befristetes Sonderkündigungsrecht für alle Sachversicherungen. Deshalb ist in diesen Fällen eine gründliche Analyse zu empfehlen. Dabei wird geprüft, ob eine Erweiterung oder Veränderung des Versicherungsschutzes notwendig ist. Bei Verträgen mit mehrjähriger Restlaufzeit kann dann bei Bedarf von dem Sonderkündigungsrecht Gebrauch gemacht werden.

Unabhängigkeit

Die Beratung durch den Bauernverband ist wirtschaftlich unabhängig. Es werden keine Versicherungsprodukte angeboten, können auf Wunsch aber vermittelt werden. Das Beratungsziel ist die Schaffung eines bedarfsgerechten und preisgünstigen Versicherungsschutzes für die einzelne Familie. Welche der empfohlenen Anpassungen vorgenommen werden sollen, entscheidet der Beratene selbst. Bei der anschließenden Um- oder Neugestaltung des Versicherungsschutzes ist der Bauernverband auf Wunsch gern behilflich.

Bauernverband Schleswig-Holstein