Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Aktuelles

17.04.2019

Diebstähle von Traktorzubehör - Geschädigte gesucht

Die Polizeistation Kropp und die Kriminalpolizei Schleswig ermitteln gegen einen 44-jährigen Mann aus dem Kreisgebiet, der im Verdacht steht, in größerem Umfang Ersatz- und Anbauteile von Traktoren gestohlen und veräußert zu haben. Hintergrund ist ein Ermittlungsverfahren, das in Baden-Württemberg geführt wird und so auf die Spur des Tatverdächtigen führte. Insbesondere soll er mit Kugelköpfen, Anhängerkupplungen und Zugmäulern gehandelt und dafür einen hohen fünfstelligen Betrag erhalten haben.

Artikel lesen
12.04.2019

Bauernverband distanziert sich von tierschutzwidrigen Praktiken

Zur Berichterstattung in der ARD-Sendung Plusminus "Das Geschäft mit kranken Kühen" vom 10. April sagt der Präsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV), Joachim Rukwied:

"Tierwohl und Tierschutz sind für den Deutschen Bauernverband und die Bauernfamilien unverzichtbare Bestandteile nachhaltigen Wirtschaftens. ...

Artikel lesen

Gut gesagt

"Beim Thema Klimaschutz ist unser Bezugspunkt die Kohlendioxidemission pro erzeugter Tonne Weizen. Heute verbraucht ein Mähdrescher weniger als die Hälfte des Diesels für die Ernte einer Tonne Weizen als das noch in den 1950er Jahren der Fall war."

Dr. Ulrich Adam, Generalsekretär des europäischen Dachverbandes der Landmaschinenindustrie, zur Frage, was die Landmaschinenindustrie in Sachen Energieeffizienz und Klimaschutz tut.

Zahl des Monats

2.400.000.000


(2,4 Milliarden) Tonnen Kohlenstoff sind in Form von Humus in landwirtschaftlich genutzten Böden gebunden, belegt die Bodenzustandserhebung des Thünen-Instituts. Diese Menge ist genauso hoch wie das gesamte Kohlenstoff-Inventar der Wälder in Deutschland.Mit 96 Tonnen pro Hektar binden Ackerböden fast ebenso viel Kohlenstoff wie Waldböden mit 100 Tonnen. Das Ziel der Landwirte ist der Erhalt und die Erhöhung dieses Vorrats.

Bauernverband Schleswig-Holstein