Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
23.01.2020

Afrikanische Schweinepest kurz vor der deutschen Grenze

Der Fund von mehreren an der Afrikanischen Schweinepest (ASP) verendeten Wildschweinen in unmittelbarer Nähe der deutsch-polnischen Grenze lässt hierzulande alle Alarmglocken schrillen. Die polnischen Veterinärbehörden und das Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) bestätigten weitere Fälle im Nachbarland, wonach die Seuche bis auf nur noch 12 km an deutsches Staatsgebiet herangerückt ist.

Weiterlesen
09.01.2020

Milchabholung im ASP-Seuchenfall

Ein Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest (ASP) hätte weitreichende Folgen für Schweine haltende Betriebe im betroffenen Gebiet. Sämtliche Maßnahmen, die im Fall der Feststellung eines Ausbruchs der ASP bei Wildschweinen angeordnet werden, dienen der Vermeidung der weiteren Ausbreitung des Erregers in der Wildschweinepopulation und der Verhinderung eines Überspringens des Erregers auf Hausschweinebestände.

Weiterlesen
13.12.2019

Situationsbericht des Deutschen Bauernverbandes

Eine negative Einkommensentwicklung verzeichnet die Landwirtschaft im Wirtschaftsjahr 2018/19. Wie aus dem aktuellen Situationsbericht des Deutschen Bauernverbandes (DBV) hervorgeht, lag das Unternehmensergebnis der Haupterwerbsbetriebe mit durchschnittlich 54.900 € um ein fast ein Fünftel unter dem Vorjahresergebnis von 67.200 €. Das entspricht 38.400 € je nicht entlohnter Familien-Arbeitskraft. In den beiden Wirtschaftsjahren davor waren die Einkommen jeweils deutlich angestiegen. Für das laufende Wirtschaftsjahr 2019/20 rechnet der DBV mit Ausnahme der Schweinehaltung nicht mit einer wesentlichen Verbesserung der Unternehmensergebnisse.

Weiterlesen
08.11.2019

Schwarz fordert ernsthaften Dialog ein

Ernsthafte politische Reaktionen auf die friedlichen Bauernproteste der vergangenen Wochen verlangt der Vizepräsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV), Werner Schwarz. "Die Politik ist gut beraten, auf die Dialogforderung der Landwirtschaft einzugehen und diese Art der Willensbekundung sehr ernst zu nehmen", sagte Schwarz auf der Herbsttagung der Agrarsozialen Gesellschaft (ASG) am Mittwoch (6. November) in Göttingen.

Weiterlesen
05.09.2019

Umschichtung gegen Tierwohllabel

Die Umschichtung von der Ersten in die Zweite Säule soll im kommenden Jahr von derzeit 4,5 % auf 6 % steigen. Das sieht der Entwurf eines Direktzahlungendurchführungsgesetzes vor, der Mittwoch vom Kabinett ebenso beschlossen wurde wie der Entwurf für ein Tierwohlkennzeichengesetz sowie ein Aktionsprogramm Insektenschutz.

Weiterlesen
Bauernverband Schleswig-Holstein