Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Aktuelles

27.07.2017

Gesetzentwurf: Wird die Pferdesteuer verboten?

In Schleswig-Holstein plant die Landesregierung ein Verbot der Pferdesteuer. Wie die Kieler Staatskanzlei am Dienstag (25. Juli) mitteilte, hat das Kabinett einem Gesetzentwurf des Innenministeriums zur entsprechenden Änderung des Kommunalabgabegesetzes zugestimmt. Dadurch solle den Kommunen künftig die Erhebung einer Steuer auf das Halten von Pferden untersagt werden.

Artikel lesen
14.07.2017

Glyphosat: Kommission schlägt Zulassung für 10 Jahre vor

Die Wiederzulassung des Wirkstoffs Glyphosat soll für weitere zehn Jahre verlängert werden. Das sieht ein Entwurf von EU-Gesundheitskommissar Vytenis Andriukaitis vor, der in dieser Woche an die Mitgliedstaaten übermittelt worden ist. Bereits im Mai hatte die EU-Kommission die geplante Wiederzulassung für diesen Zeitraum angekündigt. Dem Entwurf zufolge darf das Netzmittel Tallowamin nicht mehr in Glyphosatprodukten enthalten sein.

Artikel lesen

Gut gesagt

"Wir leben in einer Gesellschaft, die pro Tag ungefähr 100 ha wertvolle Ackerflächen versiegelt, von hochwertigen Nahrungsmitteln täglich 30 Millionen kg wegschmeißt, mehr ißt als der Mensch braucht und dann mit 2 t schweren Geländewagen ins Fitnessstudio fährt, um dort bei Neonlicht auf dem elektrischen Laufband die Pfunde abzutrainieren.

Vor diesem Hintergrund sollte die Gesellschaft über Hunger in der Welt und Teller oder Tank etwas differenzierter nachdenken."

Dr. Bernd Widmann, Kompetenzzentrum für Nachwachsenden Rohstoffe, Straubing zur Frage, ob Biokraftstoffe die Nahrungsmittelverfügbarkeit einschränken

Zahl des Monats

250.000.000


Euro kostet es ein neues Pflanzenschutzmittel durch das aufwändige Zulassungsverfahren zu bringen und bis zur Marktreife zu entwickeln. Im Schnitt dauert der gesamte Prozess 11 Jahre. Die hohen Kosten sind der Grund, warum nur noch wenige Unternehmen in der Lage sind, neue Pflanzenschutzmittel-Produkte auf den Markt zu bringen. Darum kam und kommt es in diesem Wirtschaftsbereich auch zu immer mehr Unternehmensfusionen.

Bauernverband Schleswig-Holstein