Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Aktuelles

17.02.2017

Keine Pflanzenschutzmittel auf Vorrangflächen

Nach Angaben der Europäischen Kommission bleibt es bei einem Verbot des Einsatzes von Pflanzenschutzmitteln auf ökologischen Vorrangflächen. Es soll jedoch Sonderregelungen für Leguminosen in einer Hauptfrucht und andere Untersaaten geben.

Artikel lesen

Gut gesagt

Deutschlands Bauernhöfe sind digitaler als Deutschlands Fabriken.

Bernhard Rohleder, Hauptgeschäftsführer des IT-Verbandes Bitkom
über die Digitalisierung in Landwirtschaft und gewerblicher Wirtschaft  in Deutschland

Zahl des Monats

250.000.000


Euro kostet es ein neues Pflanzenschutzmittel durch das aufwändige Zulassungsverfahren zu bringen und bis zur Marktreife zu entwickeln. Im Schnitt dauert der gesamte Prozess 11 Jahre. Die hohen Kosten sind der Grund, warum nur noch wenige Unternehmen in der Lage sind, neue Pflanzenschutzmittel-Produkte auf den Markt zu bringen. Darum kam und kommt es in diesem Wirtschaftsbereich auch zu immer mehr Unternehmensfusionen.

Bauernverband Schleswig-Holstein