Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Aktuelles

23.01.2017

Geflügelpest in Putenhaltung im Kreis Steinburg festgestellt

In einer Geflügelhaltung im Kreis Steinburg ist Geflügelpest amtlich festgestellt worden. Das nationale Referenzlabor für aviäre Influenza, das Friedrich-Löffler-Institut (FLI), wies den hochpathogenen Erreger des Subtyps H5 nach. Entsprechend der Gelfügepest-Verordnung müssen nun 3.400 Puten in dem Betrieb getötet werden.

Artikel lesen

Gut gesagt

Wir können nicht gegen sauberes Wasser argumentieren.

Präsident Werner Schwarz
zu den Herausforderungen für die Landwirtschaft im Gewässerschutz

Zahl des Monats

46

Buchstaben hat das Wort Milch­stei­ge­rungs­ver­mei­dungs­bei­hil­fen­ver­ord­nung. Es ist damit nur 17 Buchstaben kürzer als Rind­fleisch­eti­ket­tie­rungs­über­wachungs­auf­gaben­über­tra­gungs­gesetz – laut Wikipedia „eines der längsten gültigen zusammengesetzten Hauptwörter der deutschen Sprache“.

Die Verordnung befindet sich im Verabschiedungsverfahren. Mit will ihr die Bundesregierung die Milchanlieferung und damit den Milchpreis stabilisieren. 

Bauernverband Schleswig-Holstein